Baulicher Brandschutz
Die Maßnahmen des Baulichen Brandschutzes verfolgen im Wesentlichen die Ziele, eine Brandentstehung zu verhindern, einen Brand räumlich einzugrenzen und Rettungswege zu sichern. Die von uns angebotenen Systeme sind geprüft und zugelassen.

Kabelbeschichtung und Abschottungssysteme:

  Kabelbeschichtungen
Kabeltrassen stellen im Brandfall ein hohes Risiko dar. Die Kabelbeschichtungen verhindern die Brandweiterleitung entlang der Kabelbahnen, reduzieren die Rauchentwicklung und dadurch die Freisetzung von korrosiven und toxischen Brandgasen aus den Kabelisolierungen.

  Kabelabschottungen
Werden elektrische Leitungen durch feuerbeständige Wände und Decken geführt, so müssen die Durchführungen mit Kabelabschottungen verschlossen werden. wir bietet für jeden Anwendungsfall spezifische Systeme an.
Das Plattenschottsystem ist eine Kombination aus Mineralfaserplatten und den oben aufgeführten Beschichtungen. Diese Systeme sind auch als Kombiabschottungen geprüft. Mit ihnen können Durchbrüche mit Mischbelegung (Kabel, Kunststoffrohre und Stahlrohre durch eine Öffnung) zulassungskonform und einfach abgeschottet werden.
Das Mörtelschott wird bevorzugt dort eingebaut, wo neben der Forderung nach feuerbeständigen Abschottungen auch einfache und kostengünstige Kabelabschottungen von komplexen Belegungsdichten zu erstellen sind.
Das variable Polsterschott Sealbags findet seine Anwendung überall da, wo mit häufiger Kabelnachbelegung zu rechnen ist oder ein staubfreier Einbau und Nachbelegung gewährleistet sein müssen, z.B. in fernmeldetechnischen Einrichtungen und EDV-Anlagen.

  Rohrabschottungen
Rohrmanschetten sichern im Brandfall die feuerbeständige und Rauchgas dichte Abschottung von brennbaren Kunststoffrohrleitungen.
Die Manschetten bestehen aus zwei Stahlblechhalbschalen, die mit einer stark quellfähigen Brandschutzmasse ausgekleidet sind. Sie werden um das Kunststoffrohr gelegt, miteinander verschraubt und am Bauteil befestigt. Im Brandfall quillt die Masse auf und presst das durch die Wärme erweichende Rohr zusammen. Bei einem zweiten Manschettentyp wird der Abschottungsvorgang durch eine Spannfedermechanik unterstützt. Hierdurch erreicht man die Abschottung von Rohrdurchmessern bis zu 400 mm und von Rohrbündeln.

Brandschutzfugen:

Mit den dauerelastischen Fugenelementen können Wandanschluss- und Dehnfugen für Feuerwiderstandszeiten bis 180 Minuten und Fugenbreiten bis 100 mm brandschutztechnisch geschlossen werden. Die Fugenelemente können ohne Hilfsmittel schnell und sauber eingebaut werden.

Brandschutzbekleidungen:

Nicht nur die fachgerechte Montage der eigenen Abschottungssysteme bietet der bauliche Brandschutz als Dienstleistung, sondern auch die Herstellung von Brandschutzbekleidungen z.B. für Elektroinstallationen, Lüftungskanäle oder Stahlbauteile mit Brandschutzplattenkonstruktionen in Trockenbauweise.

Anwendungsbereiche:

Krankenhäuser, Hotels, Alten- und Pflegeheime, Verwaltungsgebäude, Kraftwerke, Industriebauten usw.

www.psa-design.com Zum Seitenanfang